Wir sehen die Stadt Feldbach zwar nicht unbedingt als das neue E-Sport M…..ariazell, aber dennoch ist interessant, woher die 507 Pilger der 46. VulkanLAN im vergangenen Herbst kamen.
 
46.VulkanLAN Gemeinden2
 
Da dies auf Länder- bzw. Bezirksebene viel zu einfach zu erstellen gewesen wäre, haben wir uns die Mühe gemacht, das Ganze auf Gemeindeebene herunterzubrechen.
Die Karte wurde rein anhand der zur Verfügung gestellten Postleitzahlen erstellt, kann also leichte Unschärfen enthalten. Das Organisationsteam der VulkanLAN wurde dabei nicht berücksichtigt, damit das Bild nicht verzerrt wird. Außerdem bedanken wir uns an dieser Stelle bei unseren internationalen Gästen aus Deutschland und Slowenien für die Teilnahme.
 
In einem kleinen "Hobbit"-Dorf namens Schützing, fernab der "großen" E-Sport Welt und den hyperschnellen Glasfaserleitungen, hat eine großartige Community, die uns teilweise schon fast zwanzig Jahre lang begleitet, eine stimmige LAN-Party erlebt. Und bereits zum 47. Mal haben wir vom Verein VulkanLAN mit unserer ehrenamtlichen Tätigkeit dafür gesorgt, dass alle Teilnehmer sich sowohl an den aktuellen als auch älteren Spielen das Wochenende über erfreuen konnten.
 
47.VulkanLAN Tag2 1
 
Am Ende einer LAN sind wir in Gedanken schon bei den nächsten Events, die wir besuchen möchten, wie Fraghouse, LOG-LAN, Haag, Xeis, ... und viele weitere noch. Die österreichische E-Sport und LAN-Szene bietet das ganze Jahr über Möglichkeiten, an Turnieren teilzunehmen, sich innerhalb der Community auszutauschen oder einfach für ein paar Tage in seinem Lieblingstitel die nächsten Level zu erreichen. An dieser Stelle herzlichen Dank allen Orgas, die das ermöglichen.
Doch selbst im abgelegenen Schützing haben uns diesmal beunruhigende Nachrichten aus der E-Sport und LAN-Szene erreicht - von jenseits des Wechselgebirges, wo die Schatten droh´n!
 
Dem Medienrummel um das Electronic Sports Festival in den letzten Tagen zu entgehen, war besonders schwer oder fast unmöglich, wenn man im E-Sport Bereich tätig ist. Dass hier im Überschwang mit Zahlenmaterial herumgeworfen wurde, welches zum Nachdenken anregt, war ja schon aus dem Vorjahr bekannt. Doch wenn dieses wie heuer nur mehr eine Phantasievorstellung ist, dann ist ein Punkt erreicht, an dem die Glaubwürdigkeit stark darunter leidet.
Wir laufen Gefahr, dass den Sponsoren, der Presse und den internationalen aber auch lokalen Gästen ein Bild in Erinnerung bleibt, welches die jahrzehntelange Arbeit von E-Sport und LAN-Vereinen in Österreich gefährdet und diese dadurch klischeehaft in ein Licht absurder Wunschvorstellungen gerückt werden.
 
Dass die ESF-LAN "österreichweit unvergleichlich" ist, dem stimmen wir zu. Deshalb distanzieren wir uns als Verein VulkanLAN von jeglichen Meldungen des Electronic Sports Festival, die an die Presse übermittelt worden sind oder anderweitig publiziert wurden und unterstützen keine Machenschaften, die das Bild derartig verzerren.
Gleichzeitig jedoch sprechen wir unseren Dank allen Helfern des ESF19 aus, die im Sinne des österreichischen E-Sport daran mitgewirkt haben.
 
Um die Größenordnung österreichischer LANs zu veranschaulichen, möchten wir abschließend noch etwas Zahlenmaterial der letzten großen Events beisteuern, das deutlich einfacher nachvollziehbar bzw. aus den Turnierbäumen ohnehin ersichtlich ist:
Turniervergleich VulkanLAN ESF 12
 
Insgesamt ist das in einigen Bereichen ganz gut, jedoch nicht mit Kalibern wie zum Beispiel der Dreamhack vergleichbar. Sollte das irgendwann einmal der Fall sein, können wir in und aus Österreich gerne darüber berichten.
 
 
Wir waren am Freitag auf Kurzbesuch bei der FreakLAN(D) und haben ein paar Schnappschüsse für euch festgehalten, wo die Halle bereits am Nachmittag gut gefüllt war.  
FreakLAN2019 1 1440pxFreakLAN2019 2 1440px
 
Die CS:GO Pro Spieler rückten gleich mit der passenden Bestuhlung an und Relikte aus längst vergangenen LANs kamen zum Vorschein.
FreakLAN2019 3 1440pxFreakLAN2019 4 1440px
 
Ein Blick auf die Timetable der Turniere zeigt, dass der Einstieg nicht gerade einfach ausfällt. Turnierstart für CS:GO am Samstagvormittag! Das wird ja spaßig. ;-)
FreakLAN2019 5 1440pxFreakLAN2019 6
 
Auch für Zeitvertreib in der analogen Welt ist gesorgt und für das leibliche Wohl eine Etage tiefer sowieso.
FreakLAN2019 7FreakLAN2019 8
 
An der Aufmachung merkt man, dass hier viel Liebe im Detail der LAN-Party steckt. Vielleicht schaffen wir es ja, bei der nächsten Auflage als Gäste das ganze Wochenende mit dabei zu sein.
Auf jeden Fall alles Gute und viel Spaß weiterhin dem Orga Team der FreakLAN(D).
 
Zum Auftakt in das neue Jahr machten wir uns auf den Weg nach Wien zum 11ten E-Sport Meetup mit dem Namen "eSports Meetup #10". So manch einer wird sich nun fragen warum das so ist, aber ganz einfach. Es ist das zehnte E-Sport Meetup in Wien, österreichweit wäre es Nummer 11 gewesen.
 
Danke für die Organisation an dieser Stellen an das esports.wien Team mit Thoams Schned und Alex Amon. Ebenfalls ein Danke and die Agentur Limesoda für die Bereitstelltung der Räulichkeiten und Getränke.
 
Es war diesmal ein sehr kleines E-Sport Meetup, das auf 30 Teilnehmer beschränkt war.
ESport Metup no10 Wien IMG 20190123 192433 1440px
 
Zum Auftakt stellte Marco die aktuellen ESVÖ Projekte vor und wie es im Jahr 2019 weitergeht.
Die wichtigsten Eckpunkte waren:
  • Relaunch der "laninfo.at" Homepage mit Kooperation des ESVÖ (Danke an "GaBBaGandalf" und seinem Team")
  • Better Together: Gemeinsam mit dem Verband, der Szene, Community und den Unternehmen mehr erreichen
  • Aufklärungsarbeit an Schulen
  • Westliche Bundesländer stärker in die Szene integrieren
  • Mitglieder-Offensive des ESVÖ, damit mehr "gemeinnützige Verein" dem Verband beitreten
  • Gesetzliche Verankerung von E-Sport und Rechtssicherheit schaffen
ESport Metup no10 Wien IMG 20190123 192700 1440px
 
Zweites Thema war Training im E-Sport mit Felix Wachholz auf Basis der herkömmlichen Sportarten. Sehr interesant, er gab uns sogleich ein paar Übungen für zuhause mit.
ESport Metup no10 Wien IMG 20190123 200144 1440pxESport Metup no10 Wien IMG 20190123 200613 1440px
 
Drittes Thema war "Kubator WCL" der Waldviertler E-Sport League. Ebenfalls ein sehr spannendes Thema, welches auch eine Vorreiterrolle nicht nur in seiner Gegend ist, sondern auch für ganz Österreich eine Idee wäre.
Dorf vs Dorf hört sich schon spannend für E-Sport Österreich an :D.
ESport Metup no10 Wien IMG 20190123 203532 1440pxESport Metup no10 Wien IMG 20190123 203854 1440px
 
Dazu gab es dann auch jede Menge an Diskussionen, Ideen und Verbesserungesvorschläge.
ESport Metup no10 Wien IMG 20190123 210924 1440px
 
Viertes Tehma war VR - Arcade Wien. Interessant für jene, die im Team gegeneinander mit VR antreten wollen oder auch als Teamevent und Ausflugszeil.
ESport Metup no10 Wien IMG 20190123 211444 1440px
 
Danach wurde wieder Networking betrieben und diskutiert bis in die späte Nacht hinein.
ESport Metup no10 Wien IMG 20190123 220413 1440px
 
 
 
Wir waren bei der Eröffnung am 7. Dezember mit dabei und finden es eine tolle Idee von A1, dem eSport abseits der virtuellen Welt einen physischen Raum zur Verfügung zu stellen. Mit Schöffelgasse 64 hatte man gleich als Vorlage den klingenden Namen S64 parat, wo eSports Teams nun die Möglichkeit für Trainings geboten wird und ein eigener Bereich für Castings integriert ist.
Vielleicht sehen wir das Konzept ja auch bald in der Steiermark?

VulkanLAN A1 Gaming HUB20181207 170841 1440px
 
Bekannte Gesichter trifft man immer gerne
VulkanLAN A1 Gaming HUB20181207 182530 1440pxVulkanLAN A1 Gaming HUB20181207 190210 1440px
 
Gaming steht nun im Fokus des alten Postamtes
VulkanLAN A1 Gaming HUB20181207 191330 1440px
 
Die Sieger des Super Smash Bros Turniers
VulkanLAN A1 Gaming HUB20181207 204952 1440px